Kairo & Pyramiden - der Tagesausflug

TAGESFLUG NACH KAIRO & ZU DEN PYRAMIDEN / ECOLOGIA TOURS & TRAVEL

BITTERE LIMONEN – NORDZYPERN - ECOLOGIA TOURS & TRAVEL

Noch nicht lange ist es möglich, per TAGESAUSFLUG den besetzten Nordteil Zyperns unter sachkundiger Reiseführung zu besuchen -


Am Morgen erreichen wir die letzte geteilte Hauptstadt der Welt, NICOSIA.

Vom hohen WOOLWORTH TOWER geniessen wir unwahrscheinlich schöne Ausblicke über die Stadt Nicosia und das PENTADACTYLOS GEBIRGE.

Unsere erste Attraktion in Nordzypern ist das BELLA PAIS – KLOSTER. Am Rande des KYRENIA GEBIRGES gelegen, dient es als ein Beispiel schönster gothischer Kunst.

Die ersten Bewohner des Klosters waren die Priester des Augustiner Ordens, die von Jerusalem auswanderten. In den Jahren 1198 bis 1205 waren die ersten Klostergebäude gebaut worden. Die meisten der heute erkennbaren Bereiche waren von dem französischen König Hugh III in den Jahren 1267 – 1284 errichtet worden.

Die Pavillons um den Hof herum in den Jahren 1324 bis 1359 von König Hugh IV.

Nach der Eroberung Zyperns durch die Ottomanen wurde das Kloster der Griechisch-Orthodoxen Kirche übergeben. Die Kirche neben dem Hof ist der am besten erhaltene Bereich. Die italienischen Fresken an den Vorderwänden sind aus dem 15. Jhd.

Die Marmorbecken im Hof waren von den Priestern als Waschbecken für einige Zeit genutzt worden. An der Tür hinter den Becken sind die Insignien von Jerusalem, den Lusignans und dem Königreich Zypern zu sehen.

Zum Mittagessen sind wir in BELLA PAIS. Der Name bedeutet SCHÖNER FRIEDEN.

Weiter führt die Exkursion nach KYRENIA mit mittelalterlicher Festung und schneeweissen Häusern. Kyrenia ähnelt einer Küstenstadt im Süden Frankreichs.

Die Zeit scheint stillgestanden zu haben. Einheimische und Fremde halten hier und da ein Schwätzchen, als seien sie die besten Freunde seit langem.

Fischerboote reihen sich ein zwischen sündhaft teure Yachten.

Sie werden die Festung besuchen und den malerischen Hafen von Kyrenia.

Die Festung war als Schutz der Stadt vor arabischen Angriffen im 7. Jhd. errichtet.

Wie auch die KANTARA BURG - sie wird nicht besucht - so spielte die Festung eine bedeutende Rolle in der Periode der Lusignans. In jener Zeit erhielt die Festung einige Veränderungen aufgrund von Restaurierungsarbeiten.

Im Jahre 1373 wurden die Renovierungen unterbrochen.

Die Genuesen übernahmen die Kontrolle der Festung 1489. Die nord-westlichen und süd-östlichen Tuerme wurden zur zusätzlichen Vorsichtsmassnahme hinzugefügt.

Im Inneren der Festung gibt es eine Kirche, St. George, die aus dem 11. Jhd. stammt.

Für Ihre Reservierung dieser Exkursion in den besetzten NORDTEIL ZYPERNS benötige ich bitte vorab Ihre Personalien - die Daten aus Ihrem Personal - ausweis oder Reisepass. Es beschleunigt den Grenzübergang erheblich.

 

Preis: inkl. Mittagessen, aller Eintrittsgelder etc.: 75,00 Euro.

Bitte kontaktieren Sie mich rechtzeitig zu Fragen und zu einer Reservierung:

SABINE MOSS ECOLOGIA TOURS & TRAVEL

© Sabine Moss

ZYPERN FERIENHAUS

mehr Infos » 

EVENTS & NEWS

mehr Infos »

TIPP DES MONATS

mehr Infos »

FOTOGALERIE ZYPERN

zu den Fotos »